Neues ab Sommer 2019

Im Studio mit Madeleine

 

Es sollte ein Schnee-Shooting werden, doch dann landeten wir kurzentschlossen in einem Studio.

Mit Madeleine kam ich über die Modelkartei zusammen. Nach einigem Suchen fanden wir einen Termin und so arbeiteten wir rund drei Stunden im Warmen mit dem dort vorhandenen Equipment. Wir hatten uns im Vorfeld des Shootings über die Utensilien und Kleidung ausgetauscht, die wir einsetzen wollten - und sie passten auch im Studio ausgezeichnet.

Madeleine ist groß, hübsch, kreativ und engagiert und brachte einiges an Erfahrung mit, so dass uns die Ideen nicht ausgingen. So waren es drei interessante, abwechslungsreiche und genussreiche Stunden mit Madeleine.

Erfreuen Sie sich nun an den Bildern mit Madeleine, in dem Sie auf ihren Namen klicken..

 


Madeleine Breu


Madeleine Breu


Madeleine Breu

________________________________________________________________________________________________________________

Im Chalet und an den Fischteichen


mrs. keili


Mit mrs. keili hat es etwas gedauert, bis es mit einem Shooting geklappt hat, denn wir wollten ja schon im Sommer an den Fischteichen im Bayerischen Wald miteinander fotografieren. Als es dann Anfang Dezember 2021 soweit war, schneite es heftig. Allein schon die Anfahrt in den Bayerischen Wald war ein Gedicht...

Dafür war das Shooting im Chalet eines guten Bekannten an den Fischteichen klasse. Mrs. keili hat weder gefremdelt noch sich geziert, bei mir nicht und auch nicht bei den Bewohnern des Chalets. So  wurde das Shooting mit ihr ein großer Spaß. Und selbstbewusst und mutig wie sie ist, wollte sie auch unbedingt nach draussen - zu den Fischteichen, bei Schneefall und Temperaturen etliche Grad unter Null. Mrs. keili ist einfach umwerfend.

Wir haben uns fest vorgenommen, die Fische im Sommer nochmal zu besuchen und dann auch am Wildbach in der Nähe Akt und Natur miteinander zu verbinden.

Geniessen Sie nun mrs. keili auf ihren Bildern, indem Sie auf mrs.keili klicken.


mrs. keili


mrs. keili

________________________________________________________________________________________________________________

Ein Abend in Regensburg mit Modelwhitefairy

 

Im frühen Herbst 2021 kam ich mit Modelwhitefairy in Kontakt und wir vereinbarten, möglichst bald zusammen zu arbeiten. Das Shooting fand dann nach den Pandemievorgaben Ende November im Hotel Elements in Regensburg statt. Dort hatte ich schon mehrere Male fotografiert, weil es unterschiedliche, wundervolle Locations für romantische Shootings bietet.

Modelwhitefairy ist jung und daher auch noch nicht lange in diesem Metier unterwegs, hat aber schon einige Erfahrung, die sie immer wieder einbrachte, engagiert und konstruktiv. Sie ist sehr hübsch und mit ihrem frischen Äußeren verzaubert sie jede Szene. Es ist ein Genuss, mit ihr zu fotografieren. Deshalb fiel es mir auch sehr schwer, eine repräsentative  Auswahl aus der Fülle der Bilder zu finden - ein gutes Zeichen für ein erfolgreiches Shooting mit einem wundervollen Model.

Doch schauen Sie selbst in der Galerie von Modelwhitefairy.

 


Modelwhitefairy


Modelwhitefairy


Modelwhitefairy

________________________________________________________________________________________________________________

Petra - sinnlich und stilvoll


petersp


Auch mit Petra (petersp) wollte ich schon seit langer Zeit fotografieren, doch es hat einfach nie geklappt. In Verbindung mit einem Verwandtenbesuch in Karlsruhe hatten wir uns nun  vorgenommen, Anfang Oktober im Schwarzwald, im Murgtal, ein feines, uriges Outdoorshooting zu machen. Doch das Wetter machte uns einen dicken Strich durch die Rechnung, es wurde plötzlich kalt und es schüttete, nicht das, um draussen feine Erotik zu fotografieren. So entschieden wir uns, bei ihr zu Hause zu arbeiten, trotz unzureichender foto-technischer Ausrüstung, die ich zu Hause gelassen hatte, weil wir ja nach draussen wollten,

Petra (petersp) ist ein hübsches, frisches, konzentriert arbeitendes Model, und in Deutschland ganz vorn im Kreis der Bestager Models. So war es klar, dass wir auf Aktaufnahmen verzichteten und uns dafür auf stilvolle, sinnliche  Dessous- und Fashionaufnahmen konzentrierten. Dabei ging uns die feine Erotik jedoch nicht verloren, wie ich finde.

Es war ein tolles Shooting mit der wunderbaren Petra (petersp), die Zeit verging wie im Flug und wir vermissten am Ende die Murg und den Schwarzwald gar nicht.

Geniessen Sie nun die bezaubernde Petra (petersp).


petersp


petersp

________________________________________________________________________________________________________________

Austria meets Bayern

 

Das zweite Shooting nach dem Corona-Lockdown hatte ich mit Birgit. Wir hatten es schon einmal im letzten Jahr versucht, doch Corona und das Wetter machten uns einen Strich durch die Planung.

Birgit ist ein hübsches, schlankes, wohlgeformtes Mädel, das aus dem Pinzgau im Salzburger Land kommt. Weil wir uns im Vorfeld schon gut abgestimmt hatten, war der Einstieg leicht und die Aufwärmphase kurz. Birgit hat Shootingserfahrung, ist geduldig und engagiert - kurz - eine Freude für Fotografen wie mich.

Wir shooteten vor und im light-art-studio in Bad Reichenhall - wir beide waren schon öfters dort, so dass es auch von dieser Seite keine Anlaufschwierigkeiten gab.

Es war ein Shooting so ganz nach meinen Vorstellungen, deshalb werde ich mit Birgit demnächst wieder fotografieren. Dann im Outdoorbereich.

Nun wünsche ich Ihnen viel Freude beim Betrachten der Bilder von Birgit.


Birgit


Birgit


Birgit

________________________________________________________________________________________________________________

Mit Liana im Regen an der Vils


Liana90

 

Die Corona-bedingte Shootingpause hat für mich nun ein Ende. Unter Einhaltung aller Hygieneregeln habe ich Anfang Juli mit einem Shooting mit Liana90 wieder begonnen - Outdoor an der Vils, bei gefühlten 10 Grad und leichtem Nieselregen. Wegen des Hochwassers war ein Einseigen in die Vils nicht möglich, die Strömung war zu heftig.

Mit Liana90 habe ich ja schon mehrfach gearbeitet und so war der Wiedereinstieg leicht. Auch Liana wollte unbedingt, trotz dem sehr bescheidenen Wetter. Diese Feuchtigkeit hat nur ein bisschen gestört, auf der anderen Seite wurden die Farben dadurch frisch und klar.

Es war ein toller Einstieg, der mir und vor allem auch Liana90 Spaß gemacht hat, wie man sieht.

Ich finde, die Aufnahmen in der "Sommerfrische" sind uns gelungen. Schauen Sie bitte selbst nach unter Liana90.


 Liana90


Liana90

________________________________________________________________________________________________________________

Zwei Tage im Schwarzwald - mit der wundervollen Geeska Klaussen

 

 Seit Herbst letzten Jahres geplant, war es nun Ende August soweit. Zusammen mit Michael, einem Fotofreund aus der Schweiz, fotografierte ich drei Models zwei bzw. vier Tage lang im Schwarzwald. Die Locations waren das mittlere Murgtal, das Tal der Raumünzach und der Lost Place "Kurhaus Sand" bei Bühl.  Wundervolle Kulissen für die hübschen Models. Das Ergebnis sind tolle Bilder.

Ich habe sie nach zwei der drei Models gegliedert. Mit Geeska Klaussen beginne ich hier, danach folgt Chaton. Das dritte Model möchte hier keine Einzel-Veröffentlichung, ist aber auf den Gruppenbildern dabei.

Geeska Klaussen stiess am zweiten Tag abends dazu. Sie ist hübsch und groß und hat ein markantes, ausdrucksstarkes Gesicht. In ihren Posen geht sie - wie auch Chaton - voll auf, ist experimentierfreudig und ist sehr wandelbar. Es war eine große Freude, mit ihr zu arbeiten.

Geniessen Sie nun die tollen Bilder mit der wundervollen Geeska Klaussen, indem Sie auf den Link klicken.


Geeska Klaussen


Geeska Klaussen


Geeska Klaussen

________________________________________________________________________________________________________________

Vier Tage im Schwarzwald - mit der bezaubernden Chaton


Chaton

 Seit Herbst letzten Jahres geplant, war es nun Ende August soweit. Zusammen mit Michael, einem Fotofreund aus der Schweiz, fotografierte ich drei Models zwei bzw. vier Tage lang im Schwarzwald. Die Locations waren das mittlere Murgtal, das Tal der Raumünzach und der Lost Place "Kurhaus Sand" bei Bühl.  Wundervolle Kulissen für die hübschen Models. Das Ergebnis sind tolle Bilder.

Ich habe sie nach zwei der drei Models gegliedert. Mit Chaton beginne ich hier, danach folgt Geeska Klaussen. Das dritte Model möchte hier keine Einzel-Veröffentlichung, ist aber auf den Gruppenbildern dabei.

Chaton ein bezauberndes Model, klein, zart, beweglich, mutig, einfühlsam und ausdrucksstark - kurz, ein Model, wie es sich ein Fotograf wünscht.  Im Wechsel mit Michael und den anderen Models fotografierte ich sie an den unterschiedlichen Naturlandschaften und im alten Kurhotel. Es entstanden herrliche Aufnahmen, von denen ich nur einen Teil hier zeigen kann.

Beginnen Sie nun hier mit der wundervollen Chaton. Viel Vergnügen dabei.


Chaton


Chaton

________________________________________________________________________________________________________________

Ein erfolgreiches Experiment - Bondage

 

Während unseres zweiten Shootings äußerte Liana_90 den  Wunsch, einmal ein "richtiges" Bondage-Shooting mit mir zu machen. Nun bin ich ja jetzt nicht der große Knüpf- und Fesselspezialist und suchte mir deshalb einen echten Fachmann, sensibel, empathisch und mit jahrelanger Bondageerfahrung. Wir buchten dafür das rawXstudio in Erching, denn das ist für derartige Shootings die geeignete Location.

Liana_90 ist mutig und tapfer an die unterschiedlichen Einstellungen herangegangen und auch wenn es strapaziös aussieht, hat sie nicht übermäßig gelitten. Im Gegenteil, wir hatten alle großen Spaß und lachten viel. Und am Ende meinte Liana_90, dass wir diese Art Shooting unbedingt im Herbst/Winter fortsetzen müssten. Also denn...

Geniessen Sie nun die tollen Aufnahmen mit Liana_90, Sie sind nur noch einen Klick davon entfernt.


Liana_90


Liana_90


Liana_90

________________________________________________________________________________________________________________

Zu Hause bei Alisa Fox


Alisa Fox

 Die Corona-Pandemie hat uns alle heftig ausgebremst. Ganz besonders betraf das auch die Fotografie. So habe ich zwischen März und Juli alle Shootings absagen müssen, weil das Risiko für das Model und für mich zu hoch gewesen ist.

Doch Anfang Juli wagte ich es wieder. Mit Alisa Fox habe ich zudem ein wundervolles Model gefunden. Dass wir beide es geschafft haben, grenzt eh an ein kleines Wunder, denn wir hatten es in den letzten zwölf Monaten schon viermal versucht, einen Termin zu vereinbaren, doch es hatte nie geklappt.

Jetzt stimmte aber alles - und  so shooteten wir in Alisa Fox' neuer Wohnung in Nürnberg. Sie ist zwar noch nicht lange als Model im Einsatz, doch ihre Ruhe, ihr Engagement und ihre Ausstrahlung machten mir große Freude - ganz abgesehen, dass mir ihr Äußeres sehr gefällt.

So wünsche ich auch Ihnen viel Genuss beim Betrachten der Aufnahmen mit der hübschen Alisa Fox.


Alisa Fox


Alisa Fox

________________________________________________________________________________________________________________

Liana - ein besonderes Erlebnis

Mit Liana90 hatte ich im Dezember das erste Shooting - und weil es so gut mit uns gelaufen ist, fotografierten wir Mitte Februar 2020 das nächste Mal. Und wieder war es ein tolles Erlebnis. Wir arbeiteten vier Stunden im Studio in verschiedenen Sets, jedes hatte einen anderen Charakter.

Liana90 verstand es auch dieses Mal wieder, sich wundervoll in Szene zu setzen, zu stellen bzw. zu legen. Ihre Flirts mit der Kamera sind immer ein Genuss, auch in ungewohnten, teilweise freizügigen Situationen. So danke ich ihr für das Vertrauen und das tolle Engagement. Wir beide hatten großen Spaß.

Ich denke, wir werden noch mehrfach miteinander shooten - Ideen haben wir noch viele.

Und hier geht es zu den Aufnahmen dieses Shootings mit Liana90.


Liana90


Liana90


Liana90

________________________________________________________________________________________________________________

Besondere Bodyparts


Jane Doe

Das Foto-Jahr 2020 begann ungewöhnlich - mit einem Shooting, bei dem das Model unerkannt bleiben wollte. Die Ergebnisse der hübschen Unbekannten, hier Jane Doe genannt, sollten zwar gezeigt werden, aber ihre Anonymität musste gewahrt bleiben.

Eine Aufgabe, die nicht ganz einfach war, aber sehr reizvoll. So arbeiteten wir rund drei Stunden in meinem Studio miteinander. Die Ergebnisse habe ich dann in Feinarbeit am Rechner den Wünschen von Jane Doe, der hübschen Unbekannten, entsprechend umgesetzt.

Ich denke, es sind zwar ungewöhnliche, aber wundervolle Aufnahmen entstanden, auch, weil Jane Doe begeistert mitgemacht hat.


Und nun bewundern Sie die ungewöhnlichen Aufnahmen von Jane Doe, der unbekannten Hübschen.